Navigate quickly

Seychelles Islands

Sprache auswählen

JoomFish language selector

Planen Sie Ihren Besuch

Plan your trip by car/taxiPlan your trip by busPlan your trip by trainPlan your trip by plane

Nützliche Tipps

Medical tipsMoney tipsSightseeing tipsFood tips

Wetter

13. Dezember

Praslin

Inselgruppe: Inner Islands Group

Bevölkerung: 7,103

Entfernung zu Mahé: 45km

Fläche: 37,56 sq.km

Verschiedene Möglichkeiten des Inselhüpfens: Aride, Chauve Souris, Cousin, Cousine, Curieuse, Flicit, Grande Soeur, Ile Cocos, La Digue, Mah, St. Pierre

Beschreibung

Praslin ist mit einer Einwohnerzahl von 6,500 die zweit größte Insel der Seychellen. Sie liegt 45 km nordöstlich Richtung Mahé, bei einer Größe von 10 x 3,7 km. In gemütlichem Tempo können Sie die Insel in ca. 2 Stunden mit dem Auto umrunden.

Auf Praslin befindet sich auch das fabelhafte Vallée de Mai, eine der beiden Stätten des UNESCO Weltnaturerbes. Die Insel bietet außerordentlich schöne Strände wie zum Beispiel Anse Lazio und Anse Georgette. Beide wurden in den letzten Jahren in der Liste der zehn weltbesten Strände genannt.

editorial-praslin

Vor der Kolonisierung der Inseln durch Frankreich Mitte des 18. Jhd. War Praslins Côte d'Or eines der Lieblingsplätze der Piraten dieser Gegend.

Die Insel wurde nach Duc de Praslin, dem französischen Marineminister, benannt als 1768 der originale „Stone of Possession“ im heutigen Anse Possession errichtet wurde.

Fast anderthalb Jahrhunderte später war General Gordon (auch bekannt als Gordon von Khartum) bei einem Besuch der Insel davon überzeugt, hier im Vallée de Mai die Wiege des Garten Edens gefunden zu haben. Hier wächst auch die Coco-de-Mer, die schwerste Nuß der Welt, hoch oben auf uralten Kokosnußpalmen inmitten eines Urwaldes. Im Vallée de Mai wachsen 6 endemischen Palmenarten der Seychellen.

editorial-praslin-2

Praslin gehört zu den wichtigsten Destinationen im Tourismus und bietet eine lange Tradition an Gastfreundschaft sowie zahlreiche Unterkunftsarten. Auf der Insel gibt es auch eine. Ausgangsbasis für Exkursionen zu den Nachbarinseln. Einige von diesen Inseln sind wichtige Schutzgebiete für seltene Spezies endemischer Flora oder Fauna.